Über mich

Heilarbeit

1960 geboren in den Niederlanden, bin ich in 1983 nach Köln gezogen wo ich seid 1996 als Heilerin tätig bin.
Durch intensive Bewusstseinsarbeit, verschiedene Heiler und mediale Ausbildungen, und Meditationen entwickelte sich meine Stimme zu einem Instrument, das dem Zuhörer einen Zugang zu seinen eigenen tieferen Ebenen ermöglicht.
Ich verbinde meine Gabe als Heilerin mit einem reinen Gesang, der aus dem Moment entsteht,
der als sehr wohltuend, inspirierend und heilsam von dem Zuhörern empfunden wird.
Mir liegt es am herzen Ihnen die höchstmögliche und reinste Heilkraft weiter geben zu können,  
es sind erst wenige Menschen auf der Welt die die Gabe des Klangs in ihre Heilarbeit verwenden,
ich habe das Glück diese Gabe im Laufe meines Lebens wieder entdeckt zu haben,
und bin sehr dankbar für die kraftvolle und liebevolle Wirkung die Sie bei dem Menschen erzeugt.
 
Seit mehreren Jahren begleite, berate und besinge ich nun die Menschen, um deren Wohlbefinden zu steigern.  
 
Sie bekommen bei mir Einzelberatungen und Heilarbeit mit Klang.
Auch können Sie stets eines meiner Seminare besuchen und einen individuellen für Sie gesungene CD für Zuhause bei mir erwerben.
Neben meine Duo Konzerte und CDs biete ich auch Zeremonielle Gesänge an, für ihre Taufe, Trauerfeier, das besingen ihre Kunstwerke auf ihre Vernissage, oder ein Klangbild (Soundlogo) für ihre Website.
 
 
Sprechen Sie mich gerne an, ich begleite Sie bei der Auswahl der richtige Kurse und was Ihnen weiterhilft.
Für ein persönliches Gespräch können Sie ein Treffen vereinbaren.
Ich freue mich Sie begleiten zu dürfen.
 

Sabine van Baaren - Biographie

Sabine van Baaren wird 1960 in Baarn, Niederlanden geboren. Sie wächst mit Musik auf, lernt schon früh Klavier, Theater und Gesang und singt mit sieben Jahren 
für den Vater Produzent Hans van Baaren schon für ganz Große wie z.B. Herman van Veen und Corrie Brokken.

Die Familie lebt in Holland, Belgien und Frankreich und seit 1983 lebt Sabine in Deutschland in Köln. Dort beginnt auch ihre professionelle Karriere als Sängerin. 
Sie begleitet Künstler wie Jule Neigel, Jon Lord, Rainhard Fendrich, Pe Werner, Phil Carmen und viele andere auf Tourneen und im Studio.

Live v.r.nach L:  Jule Neigel, Sabine van Baaren,  Christina Lux, Peter Reiter.

1984 erscheint ihre erste Solosingle mit "Naima" (ihr Künstlername Anna Boyar) und geht auf Tour mit Phil Carmen.

1986 veröffentlicht sie ihren ersten Longplayer mit der Band "Playing Games" mit Schwester Mandy van Baaren und Tato Gomez. 
Viele Fernsehauftritte , u.a.Peters Pop Show folgen und die Platte wird Platte der Woche bei Bayern 3.

TV Auftritt mit PLaying games bei peters Pop Show

1992 gründet sie zusammen mit Mario Argandona (Chile) die multikulturelle A-Capella Formation "Vocaleros"mit Christina Lux (D), Serge Maillard (U.S.A)
und Stephan Scheuß (D). 
Die CD's "Vocaleros" und "YéYé" werden veröffentlicht. Nach einem Auftritt bei Jürgen von der Lippe's "Geld oder Liebe" platziert sich die das Debüt Album 
in den deutschen Charts. Unzählige Konzerte folgen von denen die Highlights das North Sea Festival in den Niederlanden, die Leverkusener Jazztage und eine
Promotiontour in Taiwan.

   VOCALEROS: Foto: Axel Schulten

Sabine arbeitet weiterhin u.a. mit Rainhard Fendrich und erhält 1994 für die CD"Brüder" Platin.
Sie komponiert weiter für die Vocaleros, Anne Haigis, Gitte Haenning, Peter Kraus u.a.

Sie geht ihren spirituellen Weg, besucht Workshops wie Arica, Prajnaji, Jin Shin Ji Shu, Teresa Maciel und Mother Meera und erarbeitet sich Grundlagen 
der Farbthearpie, Sahaja-Yoga und Klangtherapie. Des weiteren erlernt sie verschiedene Meditationstechniken. 1996 macht sie eine Ausbildung als
Energiemedium und erweitert diese mit ihren intuitiven Fähigkeiten und ihrer Stimme zu einer tief entspannenden und Blockaden lösenden Meditation, 
mit der sie Menschen durch ihre Heilprozesse begleitet. Sie singt weiter bei verschiedene Projekte und ist u.a. in Köln bei dem Musical " Keep Cool" zu hören.

2000 begegnet sie Evelyn Augustin Esser auf der Gesundheits-Messe in Bergisch Gladbach und beginnt mit ihr ein neues Projekt: 
Die "gebet Gesang"-Meditation, bei der Sabine durch Evelyns Gebete inspiriert die Teilnehmer "besingt".

2002 nehmen Sabine und Evelyn die CD "Je Suis"- gebet Gesang auf. 
Sabine schreibt weiter an ihre Songs die geprägt sind von ihrer spirituellen Arbeit und gibt Konzerte bei denen sie sich selbst am Klavier begleitet.

2003 werden sie von Christian Bollmann zu einem Konzert für den Frieden eingeladen mit zu wirken, dass live auf Radio Kiwaneo übertragen wird. 
Sie "besingt" die Bilder und Skulpturen einer Ausstellung in der Alanus Schule Bonn sowie eine Ausstellung von Dorissa Lem in Köln (2004).
Sie nimmt ihr neues Projekt "Nokkos`singalongsong" auf. 
Sie singt in Wien zusammen mit ihre Kollegin Jacqueline Patricio in ein "Earth, wind and Fire" Cover-Projekt, geleitet von Andy Radovan.

2004 singt sie auf der neuen Jon Lord CD "Beyond the Notes" und geht mit Ihm auf Tour, u.a. in Köln, woraus eine DVD "beyond the notes"
entstanden ist. 

 Foto: Probe für die Jon Lord Tour 

Sie singt auf ein Benefiz -Konzert für eine kölner Krebsinitiative KIK. Solo und zusammen mit Vocaleros, Wolfgang Niedecken, Sally Oldfield u.v.m.

Sie arbeitet weiter als Spirituelle Heilerin, gibt Konzerte und nimmt ihre Solo -CD" Whatever comes" zusammen mit Matthias Kraus im Timelock-Studio auf. 
Evelyn und Sabine nehmen die zweite Meditations-CD "Ruf der Göttin" in Mario Argandona's Studio "MO-Studios" auf, wo er neben der
Technik auch als Gast an der Percussion mitspielt.

Sie spielt zusammen mit Kabaretistin Kattrin Kupke und Oboistin Natasha Pederson im Atelier Theater Köln ein von Kattrin geschriebenes Stuck
für das "Wischmop Trio".

2005 wird sie eingeladen als Sängerin bei einem Forschungsprojekt über Klang und Heilung in Österreich mitzuwirken, und nimmt zusammen mit Mark Joggerst
verschiedene Musikstücke auf, die für eine Klinische Studie zur Wirkungsforschung von Musik bei Patienten eingesetzt werden. Aus der Zusammenarbeit 
mit Mark Joggerst entsteht das Projekt  "A WA KE"  was in 2015 in JOGGERSTVANBAAREN mgetauft wird.. 

2006 Ihre CD "Whatever comes" ist fertig.

Mit dabei u.a. Charlie Mariano(Alt Sax), Matthias Krauss (Bass,Guitar/keyboards) Bert Smaak (Drums) und Stephan Scheuss(Vocals)

Sie gibt Lesungen zusammen mit Kattrin Kupke und Arya Khademi über das Buch des Manuscript der Magdalena von Tom Kenyon und Judy Sion.

Sie leitet "Voice to Heart" Meditationsabende.

am 18. März 2006: Ihr erstes Konzert mit A WA KE, mit Mark Joggerst in Köln .Presse

Es folgen DUO Konzerte mit u.a. Stephan Scheuss in Köln und sie spielt mit Jon Lord ein Benefiz-Konzert in Zermatt/ Schweiz.

ab 2006 bis Heute beschäftigt Sie sich mit der Heilarbeit mit Klängen und Konzerte, siehe auch Voice to Heart und ihr Duo JOGGERST VAN BAAREN 

Ihre erste gemeinsame CD REMEMBER WHO YOU ARE mit ihrem Duo Partner Mark Joggerst erscheint ende 2009.

Remember who you are

Ab da geht es auf die Bühne, und es finden Konzerte in Europa statt u.a. im Rainbow spirit Festival in Baden Baden und im Schimmel Auswahlcentrum Braunschweig, Steinway Haus München, u.v.m.

Nun ist die dritte CD erschienen, VISIONS AND DREAMS, eine Doppel-CD.

cover visions and dreams

Sabine ist regelmäßigen Gast als Referentin und Sängerin beim Kongress und regionalkonferenzen des Dachverband geistiges heilen.

2014 zum ersten mal bei Barbara Bessen auf dem St. Germain Kongress und in Bessen s Wochenseminar in der schweiz.

3 Jahre Gastsängerin bei der Cover me Aids Gala von Dirk Bach.

 

 Foto: Cover Me, Dirk Bach, Isabell Varell, Margarete Schreinemakers, Hella von Sinnen, u.v.m.